Pfarrkindergarten

Spann wie einen Regenbogen über unser Haus
über unser ganzes Leben deine Nähe aus.

 

 

Für unseren Pfarrkindergarten haben wir als durchgehendes Symbol den Regenbogen gewählt. Seit Noah ist der Regenbogen ein Symbol für den Bund Gottes mit den Menschen, für seine Beziehung zu uns. Wir alle sind von Gott geliebt und angenommen in unserer Individualität. Das soll im Pfarrkindergarten spürbar sein.

Im Pfarrkindergarten wird eine Halbtags- und eine Ganztagsgruppe geführt. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 

 

Unser Miteinander im Kindergarten

„Du bist hier richtig, du bist hier sicher, du hast hier deinen Platz.
Ich sehe dich, ich will, dass es dir gut geht,
Ich interessiere mich für das, was du schon weißt und kannst.
Und ich gebe dir etwas, das dich interessieren könnte.“
Anna Kapfer-Weixlbaumer

Feste feiern

Die Feste des Jahreskreises feiern wir in unserem Kindergarten mit Herz und Seele
in einer gemeinschaftlichen Runde, mit Eltern, Verwandten, Bekannten.
Durch zahlreiche Festgestaltungselemente wie Singen, Tanzen, Spielen und Essen
zeigen wir unsere Emotionen und Begeisterungen. Verwandeln so unseren Alltag in
etwas ganz Außergewöhnliches und Einzigartigem.

 

 

 

Geburtstag feiern im Kindergarten

Uns ist es wichtig, jeden Geburtstag der Kinder einzeln zu feiern. An diesem Tag steht ganz alleine das Geburtstagskind im Mittelpunkt, wir wollen es „Ansehen“, über seine Interessen erfahren, ihm Wünsche für das nächste Lebensjahr schenken. Bei vielen Kindern nehmen sich die Eltern oder Großeltern Zeit um mit uns zu feiern. Wir sagen: „Es ist schön, dass es dich gibt!“

 

 

Wir gehen in die Kirche

Einmal monatlich gehen wir mit unserem Herrn Pfarrer in unsere Stadtpfarrkirche. So können wir die Kirche gut kennenlernen. Wir betrachten die Bilder, das Taufbecken, die Orgel, …

 

 

Zum Einstieg singen wir das Lied:

„Gott ist da, das ist wahr, das ist wunderbar.
Gott ist oben, Gott ist unten,
Gott ist vorne, Gott ist hinten,
auch im Herzen ist er da,
das ist wahr und wunderbar!“

Waldtag

In diesem Jahr gehen wir einmal im Monat in den Wald, um ihn durch das ganze Jahr zu erleben. Der Wald bietet uns Möglichkeiten zum Bewegen, Staunen, Erforschen, …

 

 

Zeit für Ruhe und Entspannung

Besonders nach dem Mittagessen schenken wir den Kindern die Zeit und die Möglichkeit auf ihren eigenen Matratzen zu rasten und zu entspannen. Hier sammeln die Kinder Energie für den Nachmittag, welcher Kind orientiert mit Impulsen und viel Freispielzeit gestaltet wird.

 

 

Fotos aus dem Kindergartenalltag

 

 

Das Team

Elisabeth Pendl

Leiterin des Pfarrkindergartens
Kindergartenpädagogin mit Montessoriausbildung
Erwachsenenbildnerin
Familienrattrainerin

„Die Orientierung am Wert des Guten.“

Sehr wichtig sind für mich die emotionalen und sozialen Kompetenzen der Kinder zu stärken. Ich ermutige sie, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und ihre eigenen Ideen und ihre Kreativität umzusetzen. Ich bin dankbar für meine Lebensfreude und mein Einfühlungsvermögen, die ich einbringen kann. So erfüllt mich mein Beruf mit großer Freude.

 

Elisabeth Grabner

Kinderbetreuerin
Grundausbildung in Montessoripädagogik

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
Antoine de Saint-Exupéry

 

Ich respektiere und achte jedes Kind in seiner Individualität. Mit meiner Hilfsbereitschaft und Achtsamkeit bin ich den Kindern ein Vorbild. Vorlesen macht mir großen Spaß, denn dabei entstehen oft anregende und interessante Gespräche. Meine Kreativität bringe ich gerne in meine Arbeit im Kindergarten ein.

 

Ricarda Zink

Kinderbetreuerin

„Kinder bringen Wärme in jeden kalten Raum und ihr Lachen ist ansteckender als Schnupfen.“
Eugen Stross

 

Jedes Kind ist anders. Jeder Tag ist anders. Aus dieser Herausforderung ergeben sich ganz individuelle Situationen. Spannend und abwechslungsreich wie das Aprilwetter. Mit Herzlichkeit und Einfühlungsvermögen möchte ich die Zeit mit den Kindern gut verbringen und ihnen ein Stück in ihrem Leben hilfreich zur Seite stehen. Wertschätzung und Toleranz sind für mich ein wichtiger Baustein in der Arbeit mit den Kindern.

 

Stephanie Ladenhauf (zur Zeit in Karenz)

Kindergartenpädagogin

Zusatzausbildung Hortpädagogik

„Das Wesen jeder Pädagogik, ist die Möglichkeiten der Kinder zu erkennen.“

Prof. Dr. Luise Hollerer
 

Jedes Kind ist etwas ganz Besonderes und Einzigartiges auf unserem kostbaren Planeten - Erde. Es bringt wärmende Liebe, bereichernde Ideen, beeindruckende Kreativität, herzliche Umarmungen und vieles mehr mit in den Kindergarten, mit in den Alltag. Diese Eigenschaften machen mich glücklich, sie schenken mir Freude und Motivation für jeden einzelnen Tag.

Die Individualität jedes Kindes bereichert meine Arbeit – denn durch die vielen Stärken, die die Kinder mitbringen, versuchen wir die kleinen Schwächen zu schwächen,…und dies mit Spiel, Spaß und Freude. Durch meine Begeisterung zum Gesang, zur Orgel – und Klaviermusik ist das Musizieren und Singen mit Kindern ein großer Bestandteil meiner Arbeit.

 

Monika Pichler

Kindergartenpädagogin mit Montessoriausbildung
Kindermentaltrainerin nach Tepperwein

„Am Ende des Tages sollen deine Füße dreckig, deine Haare zerzaust und deine Augen leuchtend sein.“

 

Ich lege großen Wert auf herzlichen, liebevollen und wertschätzenden Umgang miteinander und auf viele wertvolle Erfahrungen in der Natur. Meine Aufgabe besteht darin, euch als individuelle Persönlichkeiten, ein kleines Stück eures Lebensweges zu begleiten. Ich freue mich darauf dein Wegbegleiter sein zu dürfen.

 

Ingrid Hofstätter

Kinderbetreuerin
Buchhalterin

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“

Antoine de Saint-Exupery
 

Bei der Arbeit mit Kindern ist es mir besonders wichtig, dass sich die Kinder bei mir wohl fühlen, mir vertrauen und wir respektvoll und achtsam miteinander umgehen. Ich freue mich darauf Kinder mit viel Liebe zu begleiten, sie selbst sein zu lassen, damit sie ihren eigenen Weg finden können um sich später gestärkt ins Leben aufmachen zu können.

 

Eva Rosenberger (zur Zeit in Karenz)

Kindergarten- und Hortpädagogin

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
Antoine de Saint-Exupéry

 

Ich möchte in meiner Arbeit mit den Kindern auf ihre Stärken und Einzigartigkeit hinschauen. Mit viel Humor, Spaß und Herzlichkeit gelingt es mir ein gutes Beisammensein zu schaffen. Jedes Kind ist einzigartig, jemand Besonderes. Ein jedes Kind trägt besondere „Schätze“ in sich. So versuche ich gut auf die Stärken der Kinder zu achten und sie somit in ihrer Entwicklung zu stärken. Die Arbeit mit den Kindern ist so lebendig. Es ist schön, die Freude, Herzenswärme und Offenheit der Kinder miterleben zu können.

Doris Pascher

Kindergartenpädagogin

„Kinder lehren uns, wie einfach Glück sein kann.“
Oups

 

Als gutes Vorbild will ich den Kindern einen wertschätzenden Umgang miteinander vermitteln. Wichtig ist mir, eine Vorbereitete Umgebung für die Kinder zu schaffen, die sie zum Entspannen und Inne halten, aber auch zum Experimentieren einlädt. In meiner Arbeit lege ich darauf Wert den Kindern Zeit in der Natur zu ermöglichen, um viele neue Erfahrungen zu sammeln. Da meine Leidenschaft das kreative Gestalten ist, freue ich mich auf viele Möglichkeiten, dieses in den Alltag einbringen zu können.


Das Foto zeigt die Kindergartenpädagoginnen des Pfarrkindergartens Gleisdorf auf einer roten Rutsche


Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK